ENGERWITZDORFER WEINHERBST LOCKT BESUCHER IN DEN KULTURSTADL

Wenn sich der Kulturstadl Reckeneder in Mittertreffling zum Heurigen verwandelt, dann weiß man in und rund um Engerwitzdorf: Der Sommer ist zu Ende und der Herbst ist gekommen.

Der beliebte Engerwitzdorfer Weinherbst hat sich längst zu einem der größten Heurigen in der Region entwickelt und lockt jedes Jahr viele Besucher.

Immer das letzte Ferienwochenende lädt die ÖVP Engerwitzdorf rund um Weinherbst-Chef Herbert Freudenthaler in den Kulturstadl Reckeneder zum Weinfest. Insgesamt sieben Winzer aus Ober- und Niederösterreich, der Steiermark und dem Burgenland präsentierten ihre besten Weine. Die Bäuerinnen sorgten mit frisch geschnittener Jause für regionale Schmankerl und ÖVP Frauen verwöhnten mit gebackenen Mäuse und selbstgemachten Mehlspeisen.

Bürgermeister Herbert Fürst und Vizebürgermeister Manfred Schwarz konnten neben den vielen Besuchern auch zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Neben Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer und Landtagsabgeordneten Josef Rathgeb kamen auch viele Politikerkollegen aus der Region.

Besonderer Dank gilt allen, die zum Erfolg des Weinherbstes beigetragen haben. Die gesamte ÖVP Familie Engerwitzdorf hat wie immer zusammengeholfen und ein erfolgreiches Weinfest organisiert. Ganz nach dem Motto „Ein Sommer des Miteinanders“.

306325947_442192247935092_6689915233364295371_n.jpg
Bild (honorarfrei Christoph Meisinger): Landesrat Dr. Wolfgang Hattmannsdorfer und Bürgermeister Herbert Fürst (Bildmitte) mit Gästen des Weinfestes.